G&G ARP556 Tuning Erfahrung

Auf dieser Seite teilt REX seine Erfahrung im Tuning versch. ARP556 von G&G. Bei jeder Konfiguration stehen die Wünsche der Spieler:in, die verbauten Teile, sowie die Schwierigkeiten aufgelistet.

REX bezieht die Teile nahezu ausschließlich bei Begadi!

J.W. ARP556 Tuning

Wünsche

Mehr Joule (nah an die 0,5J heran) bzgl. BB-Geschwindigkeit, „Federklingeln“ entfernen und Gate Aster einbauen bzgl. Haltbarkeit ggü. originaler ETU.

Info: JW ist der Zweite, den ich kenne, bei dem die ETU von G&G den Geist aufgegeben hat. Der Microswitch in der Kunststoffhalterung ist einfach irgendwann mal durchgedrückt und somit löst sie nicht mehr aus.

Messung vorher

10 Schüsse mit Ausreißer, 0,20gr. BB Begadi, ohne Hop/rausgedreht.

Durchschnitt: 0,36J

Verbaute Teile

Die ARP556 ist ca. 1 Jahr alt laut Aussage von JW. Es ist ein Maple Leaf Bucking und Omega Tensioner verbaut gewesen.

  • Begadi PRO CNC Nozzle aus 7075 Alu mit Doppel-O-Ring 21.25mm
  • Retro Arms M4/AR15 CNC Trigger Type J rot (für die Optik :))
  • Lonex Reinforced Anti Reversal Latch für V2/V3 Gearbox rot
  • Begadi PRO M90 Non Linear S-AEG Tuningfeder
  • Gate Aster V2 Basic Set Rear Version
  • FPS Softair Silence Pistonhead (TPNS)
  • FPS Softair V2 Cylinder Head Gen. 3 (TC02E)
G&G ARP556 Tuning

Schwierigkeiten/Erfahrung

Shimmig aus der Hölle! Ich glaube, ich habe noch nie so viele Shimscheiben gebraucht 🙂 Leider habe ich irgendwann mal aufgehört zu zählen.

Ich habe das das Kugellager vom Springguide entfernt, sodass die Vorspannung der Feder geringer wurde. Auf Seite des Pistonheads ist ja ein Kugellager.

Interessanterweise war der ARL nahezu komplett runtergelutscht! Ein Tausch war Pflicht.

Der Gate Aster brachte einen Vorteil im Ansprechverhalten – die ARP556 ist nun deutlich knackiger – selbst mit einem 7,4er Akku!

Messung nachher

10 Schüsse mit Ausreißer, 0,20gr. BB Begadi, ohne Hop/rausgedreht.

Original 13Z Sectorgear: 0,65J

Shortstroke 11Z Sectorgear: 0,55J
Mit Hop: 0,47-0,48J