Begadi Nova CQB/Cyma CM.097b Tuning Erfahrung

Auf dieser Seite teilt REX seine Erfahrung im Tuning versch. Begadi Nova CQB/Cyma CM 097b. Bei jeder Konfiguration stehen die Wünsche der Spieler:in, die verbauten Teile, sowie die Schwierigkeiten aufgelistet.

REX bezieht die Teile nahezu ausschließlich bei Begadi!

TOBIs Nova CQB

Wünsche

Mehr Joule bzgl. BB-Geschwindigkeit, mehr Reichweite und Präzision. Des Weiteren wünschte er sich einen schlankeren Stock.

Info: TOBI ist ein erfahrener Sportschütze (Realsteel) und kennt sich entsprechend bzgl. Handhabung/Einschätzung etc. gut aus! Die Nova spielte er stock auf Area M mit 0,28er BBs und kam echt nicht weit. Des Weiteren war der Streukreis auf ca. 40/50m enorm!

Messung vorher

10 Schüsse mit Ausreißer, 0,20gr. BB Begadi, ohne Hop/rausgedreht.

Durchschnitt: 1,32J

Verbaute Teile

Die Nova ist komplett Original – es wurde nicht mal ein anderes Bucking oder eine andere Feder verbaut (orig. M120 Feder).

  • Lambda Smart 03 6.03mm Tuninglauf in Originallänge
  • TFC M4 Tactical Stock
  • Begadi Pro CNC Nozzle 21.35mm
  • SHS Double Hole Piston 15,5Z
  • Begadi Pro Fly5 Regular 60° Bucking
  • Retro Arms Hopup Unit Gen. 2
  • Red Dragon 8mm Stahllaufbuchsen
  • FPS Softair V2 Cylinder Head (TC02E) Gen. 3

Schwierigkeiten/Erfahrung

Der Stock passt wunderbar auf die Nova! Wackelt etwas weniger als der originale Stock!

Zuerst hatte ich den „Begadi PRO V2 / V3 CNC Cylinderhead mit zwei O-Ringen und Sorbo Pads -grün- (Ref 1.1)“ verbaut. Das Problem damit war, dass die Nova nicht mehr feedet – bzw. nur den ersten Schuss und dann nicht mehr. Die Ursache sind die Langlöcher, die einen Tick zu lang sind. Dadurch drückt es den Cylinderhead in der Shell so weit nach vorne, dass die Nozzle in der hintersten Position zu weit in die Feedingtube der HUU rein ragt. Der Cylinderhead von FPS hat zwar auch Langlöcher, aber deutlich kürzere, sodass die Feedingtube frei bleibt. Komm da erstmal drauf.

Lauffeder für die Retro Arms Hopup Unit: Die kurze Version mit 21mm aus dem Begadi-Sortiment ist zu lang, da sie gestaucht ca. 6,3mm hat (Info aus dem Webshop). Gemessen darf sie aber nicht mehr als 4,5mm haben. Leider hatte ich die Lauffeder zu sehr gekürzt, sodass sie zu kurz wurde. Die Lauffeder, welche der MAXX HUU beiliegt passt hingegen perfekt 🙂

Beim chronen nach dem Zusammenbau gab es eine Überraschung: Die Nova hat einen extremen Leistungsverlust. Die Messung ergab so um die 0,3J. Gearboxseitig konnte ich die Fehlerquelle ausschließen, da mit der originalen HUU-/Lauf-Kombi die Kiste ca. 1,4J hatte. Ich habe danach mal die Kombi aus Lauf und HUU gewechselt. Das beste Ergebnis erzielte ich mit der Retro Arms HUU und dem Originallauf – hier waren die Schwankungen am geringsten, sowie die Joule am höchsten. Muss ich nochmal prüfen – eventuell eine andere Nozzlelänge mal testen, obwohl die Abdichtung passt.

Messung nachher

Steht noch aus – siehe Probleme.